Corona-Impfung

Information an unsere Patienten bezüglich Corona-Impfung



Die Impfkampagne gegen Covid-19 ist angelaufen. Die Impfungen sind gestaffelt vorgesehen, zuerst die Hochrisikopatienten und am Schluss alle impfwilligen Erwachsenen.

Da momentan noch nicht genügend Impfstoff vorhanden ist, können wir Hausärzte Sie voraussichtlich erst ab März 2021 impfen.

Als Aargauerin und Aargauer können Sie sich jedoch ab sofort für die Impfung in einem Aargauer Impfzentrum registrieren. Den Link finden Sie im nächsten Abschnitt.

Wenn Sie unser Patient sind und sich gerne von uns impfen lassen wollen (frühestens ab März 2021), melden Sie sich bitte per Email an info@hausarztmzb.ch oder falls per Mail nicht möglich per Telefon, um sich auf unsere Impf-Warteliste eintragen zu lassen. Wir werden Sie kontaktieren, sobald wir Ihnen einen Impftermin anbieten können. Dabei müssen auch wir nach Ihrem Risikoprofil priorisieren (älter als 75 Jahre, Höchstrisiko, Angehörige von Höchstrisikopatienten etc.).

Eine Übersicht zur Beurteilung Ihres Risikoprofils finden Sie HIER.

Danke für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.


Brugg, 19.01.2021
 

=== Neuer Block ===
 
ANMELDUNG Covid-Impfung Kanton Aargau: KLICKEN SIE HIER

W I C H T I G

Bevor Sie Ihre Anmeldung zur Covid-Impfung in einem offiziellen Impfzentrum des Kanton Aargau erfassen:

  • Sie registrieren sich für einen Impftermin, unabhängig von Ihrem Alter oder allfälligen Vorerkrankungen.

  • Während der Anmeldung werden Sie gefragt, ob Sie Ihre Angaben zum Ausstellen eines elektronischen Impfausweises an "MyCOVIDvac" weiterleiten wollen. Wir empfehlen Ihnen dies zu bejahen. Auf diese Weise wird Ihre Covid-19-Impfung elektronisch dokumentiert.

  • Sie können wählen, welche Impfzentren im Kanton Aargau für Sie in Frage kommen.

  • Die Impftermine werden auch hier nach Ihrem Risikoprofil erteilt. Je höher Ihr Risiko, desto eher erhalten Sie einen Termin.

  • Sobald ein Impftermin für Sie verfügbar ist, erhalten Sie eine SMS mit dem Termin.

  • Patienten, die gemäss BAG zur Höchstrisikogruppe gehören, werden wie die >75 jährigen Personen, zuerst einen Impftermin erhalten. Zum Impftermin muss ein entsprechendes Attest mitgenommen werden, welches bestätigt, dass Sie zur Risikogruppe gehören. Bitte beachten Sie, dass wir wirklich nur jenen Patienten ein solches Attest ausstellen können, die auch tatsächlich diese strengen Kriterien erfüllen.


Sie haben keinen Zugang zu Computer oder Mobiltelefon oder benötigen Unterstützung bei der Anmeldung?

-> Ab Mittwoch, 20. Januar 2021, erhalten Sie Hilfe in Ihrer Apotheke vor Ort. Der Aargauische Apothekerverband und die engagierten Apotheken leisten damit einen wertvollen Dienst für die Bevölkerung.